Thema 2: Black Forest Flyline – Was ist das eigentlich und was muss man dazu wissen?

Was versteht man eigentlich unter einer Flyline und wie ist sie konstruiert?

Eine Flyline vereint die Eigenschaften einer Zip-Line, einer Sommerrodelbahn und einer Achterbahn. Diese Kurvenseilbahn ermöglicht es in einem Sitzgurt aufgrund der Konstruktion nahezu lautlos durch den Wald zu schweben.

Durch die umweltschonende Befestigung an Bäumen, entsteht kein gravierender Einschnitt in Fauna und Flora und die Montage gestaltet sich vergleichsweise unkompliziert. Eine Fällung von Bäumen ist dabei grundsätzlich nicht notwendig, es sei denn, dass die Bäume zu dicht sind und die geplante Fluglinie versperren. Die Fly-Line besteht aus einem Tragrohrsystem aus rostfreiem Edelstahl, auf Maß gefertigt und den natürlichen Gegebenheiten angepasst. Mittels Schrägseilaufhängung wird das System an den Bäumen befestigt.

Die Montage an den Bäumen erfolgt mit speziellen Zurrgurten in Kombination mit Schutzhölzern und Befestigungsplatte. Dies garantiert den bestmöglichen Schutz der Bäume und hat auch keine Auswirkung auf deren Wachstum.

Der speziell für das System entwickelte, geschwindigkeitskontrollierte Schlitten, wurde nach höchsten europäischen Standards entwickelt, patentiert und vom TÜV zertifiziert ist. Er ist so konstruiert, dass er unabhängig von der Neigung der Strecke oder dem Gewicht des Passagiers eine konstante Geschwindigkeit garantiert (0-12 km/h), wobei die Geschwindigkeit vom Fahrgast nicht beeinflusst werden kann (Quelle: Hochkant GmbH, Flyline GmbH).

Flug mit der Flyline in Winterberg

Wo genau soll die Flyline gebaut werden?

Die geplante Flyline startet am Aussichtsturm Himmelsglück bei Oberlengenhardt. Auf einer von 35 Metern, was der zweiten Plattform des Turmes entspricht, wurde bereits ein Balkon angebracht, welcher als Startpunkt für die Flyline dient. Von diesem Balkon aus startet das Erlebnis Richtung Wald und führt dann ein Stück am Turm entlang, bevor sie Richtung Wald führt, wo die Flyline mittels einer Stützenkonstruktion an Höhe verliert und sich anschließend durch die Bäume zum Landeplatz schlängelt.

Quelle Hochkant GmbH

Wie sieht ein Tag mit Besuch des Turmes und Flug der Flyline in Schömberg aus?

Wo gibt es in Deutschland bereits Anlagen mit einer Flyline?

In Deutschland sind bereits folgende Anlagen realisiert:

  • Saarbrücken – Bahnlänge: 330m
  • Enderndorf – Bahnlänge: 560m
  • Oberwiesenthal – Bahnlänge: 1.550m
  • Winterberg- Bahnlänge: 500m
  • Bad Harzburg – Bahnlänge: 1.000m

Weitere Infos auf den Seiten der jeweiligen Anlagen oder unter https://www.fly-line.eu/ . Auf der Seite der Flyline GmbH gibt es auch entsprechende Videos.

Was sind die Besonderheiten der geplanten Anlage in Schömberg? Worin unterscheidet sie sich von bereits bestehenden Anlagen?

Es gibt bereits einige Anlagen des Flyline Systems auch in Deutschland. Aktuell gibt es insgesamt 5 Anlagen mit unterschiedlichen Längen und an verschiedensten Orten (Quelle: FLY-LINE GmbH, 2021). Aktuell gibt es im Raum Süddeutschland aber keine weiteren Flyline Anlage und es wird somit ein neues attraktives Angebot für unsere Region und auch ganz Baden-Württemberg geschaffen. Aber nicht nur geografisch, sondern auch in der Ausführung wird die Anlage einmalig sein, da es aktuell keine Anlage in derselben Konstellation wie in Schömberg gibt. Die Black Forest Flyline wird die erste ihrer Art sein, die zum einem von einem Aussichtsturm startet und zum anderen ihren Start in einer Höhe von 35 Metern über dem Boden hat. Durch diese Besonderheiten entsteht hier ein völlig neues und außergewöhnliches Naturerlebnis für Jung und Alt. In Kombination mit dem Aussichtsturm entsteht hiermit eine völlig neue Aufenthaltsqualität mit erhöhtem Freizeitwert, die zum Verweilen einlädt sowohl für Einheimische als auch für Gäste.

Zahlen – Daten – Fakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.